Mediation Schubert: Wie Sie Ziele endlich erreichen - Blog

Wie Sie Ziele endlich erreichen können (WME-Strategie)

Ein gesundes Selbstbewusstsein öffnet Ihnen viele Türen.

Auch Konflikte lassen sich leichter durch selbstbewusstes Auftreten und Kommunikation lösen. Hier und heute endlich drei interessante Gedanken dazu!

Liebe Blogleser,
eventuell wollen Sie in zumindest einem Bereich Ihres Lebens etwas erreichen, das Sie noch nicht haben. Sie haben es vielleicht schon öfter versucht, aber es ist immer wieder gescheitert. Womöglich wissen Sie gar nicht, wie Sie es angehen können und was Sie so ganz genau möchten. Dafür präsentieren wir Ihnen heute die effektive und simple WME-Strategie. Schauen Sie sich die für sich einmal an. Ich fordere Sie auf beim Lesen dieses Blogs nicht halb abwesend im Bett zu hängen, sondern sie wirklich durchzuarbeiten mit Stift und Papier. Das macht einen großen Unterscheid

W: Wollen

Nehmen Sie einen Bereich Ihres Lebens, in dem Sie etwas erreichen möchten und dann fangen Sie an mit diesem W! Machen Sie ein großes “Wollen”, also ein großes Ziel, das Sie zum einen von innen motiviert, das wirklich das Feuer in Ihnen zum Lodern bringt und das Sie auch spezifisch machen. Das heißt, ihr Ziel sollte nicht lauten: “ich möchte bald viel Geld verdienen” sondern sich an ganze konkrete Deadlines halten und messbar sein! Dazu verlinke ich Ihnen einen Blogbeitrag von uns, der Ihnen massiv helfen wird! Machen Sie Ihr Ziel also groß und konkret, so dass es Sie herausfordert.

Ignorierenn Sie auf keinen Fall diesen Tipp! Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass es gemütlicher ist einfach nur diesen Blog zu lesen als sich wirklich hin zu setzen und Ziele aufzuschreiben. Machen Sie das nicht nur an Neujahr! Die Kraft der Zielsetzung ist immer noch sehr unterschätzt.

M: Machen

Hier scheitern schon einige. Kommen Sie unbedingt vom “ich will es unbedingt” zum “ich mache es unbedingt”. Wenn Sie hier auf Hindernisse egal welcher Art stoßen, überlegen Sie sich ganz genau: was hält mich ab in die Handlung über zu gehen? Sind es nur Bequemlichkeiten? Oder Unsicherheiten? Ängste? Irgendwelche anderen Punkte, bei denen Sie noch nicht sicher sind, was Sie tun können?

Um ins Handeln zu kommen, empfehlen wir Folgendes: machen Sie einen Handlungsplan. Den ersten Schritt machen Sie dabei in den nächsten 30 Minuten! Das heißt, dass Sie z.B. ein Telefonat führen oder im Internet etwas dazu recherchieren, einen weitergehenden Plan aufstellen, Sie reservieren Blöcke im Kalender, um das umzusetzen. Machen Sie das möglichst bald, denn somit nehmen Sie die große, anfängliche Motivation mit. Warten Sie zu lange, so werden Sie womöglich lethargisch und verlieren an Momentum.

Machen Sie hier gerne kurz eine Lesepause und schreiben auf, was das für Sie sein könnte. Optimal ist es etwas, wofür Sie aus Ihrer Komfortzone rausgehen müssen und Ihnen gleichzeitig relativ viel für Ihre Zielerreichung bringt. Danach überlegen Sie wie Sie das am besten umsetzen können. Tragen Sie es sich im Kalender ein, setzen Sie Reminder.

E: Erreichen

Dieser Punkt ist beinahe selbsterklärend, aber deshalb nicht weniger wichtig! Wenn Sie stark wollen, es dann auch machen, werden Sie Ihre Ziele auch erreichen. Hier heißt es dranbleiben! Das Größte haben Sie hinter sich, hier dürfen Sie nun nicht nachlassen. Finden Sie Strategien für Sie heraus, wie Sie Gewohnheiten und Routinen festigen können. Nach einer gewissen Zeit wird die damit verbundene Anstrengung kleiner werden und Sie erreichen die Ziele ganz von selbst.

Wie gehen Sie vor?

Haben Sie schon mal diese oder eine ähnliche Strategie verwendet, um Ziele zu erreichen? Wie gehen Sie vor, wenn Sie etwas erreichen wollen? Lassen Sie uns gerne per Mail wissen oder kommentieren Sie auf Facebook!

Autor: Marc Haase
Junior Consultant SEC GmbH
Economics (B.Sc.), Political Science (M.A.)

Mediation Schubert: Selbstbewusst Konflikte lösen: 3 Geheimnisse - Blog

Selbstbewusst Konflikte lösen: 3 Geheimnisse zur Kommunikation!

Ein gesundes Selbstbewusstsein öffnet Ihnen viele Türen.

Auch Konflikte lassen sich leichter durch selbstbewusstes Auftreten und Kommunikation lösen. Hier und heute drei interessante Gedanken dazu!

Liebe Blogleser,
Sie wissen es sowieso: Selbstsicherheit ist die Basis für unglaublich vieles. Allerdings artet das oft in ein Verhalten aus in Richtung “Ich bin der Schlauste, Schönste, Beste!” Machen Sie sich keine Illusionen: Sie werden dieses Spiel verlieren, denn es wird immer jemanden geben, der noch besser, noch schöner, noch schlauer, noch erfolgreicher als Sie ist. Deshalb haben wir für Sie heute drei kleine Geheimnisse gelüftet, die essentiell sind für ein gesundes Selbstbewusstsein.

1. Dank wem?

Anstatt zu schauen, wo Sie noch besser, noch selbstsicherer, noch erfolgreicher werden können, stellen Sie sich die Frage: dank wem bin ich so weit gekommen? Dank wem habe ich schon Selbstsicherheit in gewissen Bereichen? Dank wem habe ich schon Dinge gelernt? Hören Sie kurz auf mit dem Lesen, lassen Sie den Blick weich werden und überlegen sich für ein paar Minuten: dank wem bin ich heute hier? Dank wem kann ich diesen Blog überhaupt lesen? Sie werden zu Antworten kommen wie: Dank der Erziehung durch Ihre Eltern, dank Ihrer guten Lehrer, dank der Person, die diesen Blog empfohlen hat.

Damit erhalten Sie eine Selbstsicherheit gemäß “Ich stehe auf den Schultern von Riesen! Dank dieser Leute stehe ich heute hier” Dies gibt Ihnen eine ganz neue Qualität von Selbstbewusstsein und beugt arroganter Selbstverherrlichung vor!

2. Warum ist es nicht noch schlimmer?

Nehmen Sie einmal einen Bereich in Ihrem Leben, in dem Sie noch nicht so weit sind wie Sie gerne wären. Egal ob privat oder beruflich. Nun stellen Sie sich die Frage: warum ist es nicht noch schlimmer? Wenn Sie die Frage ehrlich beantworten, dann hören Sie von sich selbst etwas wie: “Na gut, weil ich in gewissen Bereichen schon einiges gut hinbekomme” Sie können mit einigen Menschen schon Konflikte gut lösen. Sie schaffen dieses und jenes immer wieder mal gut.

Auch wenn es spannend sein kann sich anzusehen, wo man noch besser werden kann, gibt es Ihnen ein unglaubliches Selbstbewusstsein zu sehen, dass es gar nicht so schlimm ist, wie Sie es sich gerne ausmalen. Diese Frage hilft Ihnen Ihre Stärken und Ressourcen bewusst anzusehen. Sie nutzen diese, um darauf aufbauend ein größeres Selbstbewusstsein zu haben.

3. Für wen?

Das ist eine spannende Frage, denn seien wir ehrlich: in manchen Situationen können wir nicht so gut für uns einstehen. Vielleicht haben auch Sie Situationen in Ihrer Vergangenheit, in denen Sie denken: “Ah Mist, da hätte ich das und das sagen sollen” Nur überlegen Sie sich mal für wen Sie den Weg gehen wollen oder etwas sagen möchten. Wenn Sie diese Frage beantworten mit “Ich trete hier für meine Familie ein!” oder “Ich tue es für meinen Partner!”, dann machen Sie es für einen höheren Zweck als für Sie selbst.

Diese Strategie beugt das Aufblasen des Ego vor. Sie erkennen, dass Sie etwas nicht nur für Sie selbst, sondern auch für diese Personen machen. Sie sind schon gut dabei und dürfen auch weiter machen. Sie gehen damit wörtlich über Sie selbst hinaus.

Was bewirkt das in Ihnen?

Können Sie diese Tipps nachvollziehen? Was bewirkt das in Ihnen? Können Sie sich vorstellen mindestens einen davon in Ihr Leben zu integrieren? Falls Sie das Gefühl haben, dass diese Techniken für ein gesundes Selbstbewusstsein Ihnen gut tun, lassen Sie es uns unbedingt wissen! Falls Sie mehr davon haben wollen, kommen Sie selbstverständlich auf uns zu!

Autor: Marc Haase
Junior Consultant SEC GmbH
Economics (B.Sc.), Political Science (M.A.)